Gesund, ja bitte!

Meine Erkältung hat sich tapfer geschlagen, sie ist nicht so schlimm geworden, dass sie mich außer Gefecht gesetzt hätte, aber mit Schnupfen noch immer latent vorhanden.

Dass es mich nicht richtig erwischt hat, liegt vielleicht daran, dass ich seit langem vor dem Duschen meine Unterschenkel mit dem ersten eiskalten Wasser, welches aus dem Duschkopf rauscht, bestrahle. Dies soll die Immunabwehr unterstützen und wenn ich Glück hab, liegt es daran, dass sich die Erkältung nicht als fiese Grippe geoutet hat.

 

Oder ich hatte Glück mit den Keimen. Laut meiner Hausärztin, die mir tatsächlich die herbstliche Grippe-Impfung ans Herz gelegt hatte und ich mich kurzfristig gefragt habe, unter welche Risikogruppe ich jetzt schon falle, wo ich doch noch jung und gesund bin, sei mit den neuen Viren nicht zu spaßen.

Okay, Ü50 und teillädiert ist nicht mehr ganz so frisch, aber ernsthaft? Grippe-Impfung für mich? Ihrer Meinung nach, sind die neuen Viren sehr sehr böse und ich sollte mich schützen. Ich habe dankend abgelehnt, weil ich mich wirklich nicht zu den gefährdeten Personen zähle. Demnach habe ich wohl einen normalen, nicht so heftigen Keim erwischt.

 

Vielleicht hat sich auch meine Einstellung geändert. In der Umstellungszeit von tollem Sommer auf kaltfeuchten Herbst mit Frostanteilen ist es einfach sich zu erkälten. Die Klamotten sind entweder nicht warm genug oder genau das Gegenteil.

Wir gehen raus und schwitzen oder wir kommen rein und die Klamotten sind klamm.

Das braucht einen harten Body, der etwas aushält. Da ich mich seit 1 Jahr ja auch mehr bewege, meine Unterschenkel wie schon oben erwähnt mit kaltem Wasser bearbeite und keine Lust habe krank zu sein, passt sich mein gestählter Körper den natürlichen Gegebenheiten an und kann sich gut gegen Eindringlinge wehren.

 

Ich habe auch Maß gehalten mit Anstrengung und Ruhe. Für mich gesorgt, und kleine Auszeiten in meinen Alltag eingebaut. Die berühmte 5 eben doch mal gerade sein lassen. Musste ich aber auch erst lernen. Mir kann Dreck nichts mehr anhaben. Wenn ich Ruhe brauche, dann nehme ich mir sie, erst dann kümmere ich mich um die Komplettreinigung der Zimmer, weil dann habe ich auch erst die Kraft dazu und schaffe es um einiges leichter als unlustig und ruhesuchend nochmal eben den Haushalt zu bewältigen.

 

Ich für meinen Teil bleibe erstmal weiter bei Tee und auf dem Sofa unter der Decke, sobald niemand mehr etwas von mir will und sich Dinge nicht aufschieben lassen.  Ansonsten pflege ich mich und erhalte ich mich für einen schönen Herbst und wenn auch nur milden Winter, zumindest übers Jahr. Ob der Frost dann doch noch mal an Ostern vorbeischaut, werden wir ja dann sehen. Jetzt gilt es einen oder mehrere Gänge runterzuschalten – wie die Natur um uns herum – und uns winterfest und winderstark zu machen. Dann haben wir auch wieder Kraft aufgetankt für die wärmere Jahreszeit mit all dem Trubel und der neuen Lebendigkeit.

Loading Likes...

3 thoughts on “Gesund, ja bitte!

  1. Das klingt so, als ob Du Deine Viren gut im Griff hättest. Trotzdem weiterhin gute Besserung.
    Ich bin auch gegen die Grippeimpfung.
    Liebe Grüße, Barbara

    1. Danke, ja es wird.
      Ich glaube an die gute eigene Abwehr meines Körpers, wenn ich ihm genug Sauerstoff (Bewegung), für mich gesunde Nahrung und mit einem ausgeglichenen Geist unterstütze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.