Q wie Quälgeister vertreiben

Mit Musik geht das toll, wild tanzen, befreiende Bewegung zum Takt, zum Groove, zum Sound, denn Quälgeister mögen keine Musik.

Bewegung vertreibt sie auch, denn Qualgeister möchten einen für sich ganz alleine, damit sie sich im ganzen Körper und dem Geist ausbreiten können.

An die Schulter meines Liebsten schmiegen vertreibt Quälgeister auch. Die Nähe und Wärme, das gute Gefühl ihn neben mir zu wissen, Halt finden in starken Armen, das mögen Quälgeister auch nicht. Gegen Liebe kommen sie ziemlich schwer an.

Beten oder auf den Atem fokussieren, sich den Augenblick bewusst zu machen, achtsam sein, den Geräuschen lauschen,  Gerüche wahrnehmen,  eine Sache ganz besonders und intensiv anschauen, betrachten, berühren, untersuchen, inspizieren klappt auch gegen Quälgeister. Sie mögen die volle Aufmerksamkeit und nichts neben sich.

 

Warum schaffen sie es aber immer wieder in unser Bewusstsein, in unseren Geist und nerven uns so sehr?

Kommt vielleicht auf den Quälgeist drauf an?!

Was will er mir sagen – was will ich nicht wahrhaben?

Was will er von mir – was ich nicht will!

 

Es ist ein Unterschied, ob mich der Schlechte-Gewissen-Quälgeist oder der Tut-mir-nicht-gut-Quälgeist nervt. Aber sie sind beide lästig.

Nach meiner Erfahrung bleiben nach Austreibung mit Musik, Bewegung, Fokussierung oder jeder anderen Art von Ablenkung erst mal die Schlechte-Gewissen-Quälgeister oder auch gerne Wolltest-du-doch-noch-oder?-Quälgeister übrig und verschwinden aber eifrigst, wenn sie bedient wurde.

Die anderen quälenden Geister bezwingt man nicht so einfach. Sie verschwinden, bleiben aber nachhaltig. Bei mir hilft es mich mit einem Menschen meines Vertrauens darüber auszutauschen. Die Gedanken schriftlich fixieren kann auch eine Methode sein, sich die Quälgeister mal außerhalb des Kopfes vor Augen zu führen. Fachliche Hilfe kann auch in Anspruch genommen werden, wenn man es alleine nicht hinbekommt.

Quälgeister sind lästige Gedanken, die uns aber auch im positiven Sinne auf etwas in unserem Leben stoßen können, dass wir bisher noch gar nicht gesehen oder noch nicht so angesehen haben. Wenn es zu schlaflosen Nächten kommt, ist es angeraten eine der vielen Möglichkeiten und noch viel mehr auszuprobieren und sich mit den Quälgeistern – wohl oder übel – auseinanderzusetzen.

Lasst euch nicht unterkriegen!

Grüße von Barbara

 

Über den Ursprung des ABCs klicke bitte hier.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.