Y wie Yin und Yang im Gleichgewicht

Im Gleichgewicht sein, innerlich und äußerlich, das ist in unser aller Munde und Geist.

Wir wollen Harmonie, wir wollen in Symbiose sein mit dem Leben.

Das Leben wirft uns aber auch zurück und mischt das Yin und Yang mächtig auf und es dauert, bis sich die Balance wieder eingependelt hat. Oder aber auch nicht mehr richtig den Ausgleich findet.

Dann sind wir irgendwie schräg und unrund, was nichts Schlechtes ist, wenn wir uns denn wohlfühlen in diesem Zustand.

Im Gleichgewicht mit sich und der Welt zu sein ist ein hehres Ziel, das bedeutet sich ein Leben lang mit sich und der Welt auseinanderzusetzen.

 

Über den Ursprung des ABCs klicke bitte hier.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.